Tatort Jesus 2: In Tiefer Demut Und Hingabe

Tatort Jesus 2: In Tiefer Demut Und Hingabe

Autor : Eva M Ammon
Geschlecht : Bücher, Religion & Glaube, Christentum & Theologie,
lesen : 3354
Herunterladen : 2795
Dateigröße : 18.58 MB
Format : PDF, ePub

Nimm dieses Buch

Tatort Jesus 2: In Tiefer Demut Und Hingabe

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten. Vorwort Die Zeit nach „Tatort Jesus – Mein Neues Testament“Tief ergriffen von den vielen Zuschriften und Heilungsberichten, die durch „Tatort Jesus – Mein Neues Testament“ zu mir kamen, beginnen wir heute mit der Fortsetzung. Ich bedanke mich von Herzen für die enorme positive Resonanz. Und ich bedanke mich, dass es wahr werden durfte, was ich in meinem Nachwort in Band 1 schrieb: Allein das Lesen seiner Worte, das Fühlen seiner Energie, wenn er dir dabei über die Schulter schaut, heilt die Wunden aus Kindertagen. Im ersten Band schrieb Sananda die frohe Botschaft neu, in seinen eigenen Worten, so, wie er sie gesagt hat oder hätte. In der Fortsetzung, die du jetzt in Händen hältst, beantwortet er viele Fragen, die sich unweigerlich stellen müssen, wenn wir bedenken, in welcher Kultur wir mit ihm vom ersten Atemzug an konfrontiert wurden. War nicht die erste Prägung unserer Kindheit das Jesulein zart, der liebe Heiland, der uns fromm machen sollte, damit wir in den Himmel kommen? Das Christkindlein in der Krippe, der große Prediger, der Kinder über alles liebte und den Menschen die Lilien auf dem Felde und die Vögel des Himmels als Vorbild zeigte, um dann – ganz plötzlich – verfolgt, verraten, gefoltert und getötet zu werden, um die Sünden der Menschheit zu übernehmen und für sie zu erlösen? Dies hinterließ in allen Kindern, die mit dieser Lehre aufwuchsen, einen Schrecken, der bis ins hohe Alter, oft bis über den physischen Tod hinaus, reichte. So schrieb mir eine Frau, dass ihre Mutter, nachdem sie das Buch gelesen hatte und nicht mehr aufhören konnte zu weinen, regelrecht körperlich reagierte und immer nur murmelte: „Wir müssen das Muster erlösen!“ Dieser Schmerz darüber, wie unsere Intuition wegerzogen wurde, wenn wir Unverständnis ob des Vaters, der all dies zuließ, fühlten, ist so tief im Zellgedächtnis gespeichert, dass diese Befreiung sich sehr oft in Tränen zeigt. Sehr viele Menschen riefen mich an, um mir mitzuteilen, wie heilsam das Buch wäre und dass sie nicht mehr aufhören könnten zu weinen. Das ist wunderbar, denn so beginnt der Heilungsprozess ganz tief im Zellgedächtnis. Denn obwohl es sehr viele Menschen schmerzte, sich selbst einzugestehen, wie sehr sie sich täuschen ließen (Zitat), ging gleichzeitig eine tiefe Erleichterung durch die Schar der Leserinnen und Leser, weil es alles aussagt, was die meisten Menschen tief in sich gefühlt, gewusst, doch nie zu fragen, zu sagen gewagt haben. Mehr als fünfhundert Mails und zig handgeschriebene Briefe erreichten mich. Leider war es mir zeitlich nicht möglich, jeden einzelnen zu beantworten, da ich die Antworten Jeshuas abwarten wollte. Doch möchte ich dir an dieser Stelle danken für dein Vertrauen, deine Offenheit, und vor allem für deine Dankbarkeit. In dem Buch, das du nun in Händen hältst, haben Jeshua und Sananda sehr viele Fragen in eine Energie von Jeshua eingebettet, die ganz neu, ganz anders ist und mir/dir sehr nahekommt. Er lässt uns zum ersten Mal fühlen, dass er neben seiner und Magdalenas Mission auch ein fühlender Mann war, der sich nach der Liebe hier auf der Erde sehnte, und wie schwierig es für einen aufwachsenden Jungen war, diese in der damaligen Zeit zu erfahren.Jeshua stellt sich erstmals seinem Leben als Mensch und lässt dich an seinen Gefühlen teilhaben. Das war für mich zum einen eine echte Herausforderung, denn ihn in seiner Einsamkeit zu fühlen, rührte mich immer wieder zu Tränen. Zum anderen kamen meine Zweifel hinzu, ob ich ihn nicht davor schützen müsste, sich selbst zu demaskieren. Alle diese menschlichen, beinahe schon mütterlichen Gefühle ließen mich das Manuskript immer wieder beiseitelegen. Und auch Jeshua selbst entzog sich immer wieder, denn die neuen Erkenntnisse, die ihn selbst seinem Menschsein näherbrachten, wollten auch in seine Erfahrungen integriert werden. Mich persönlich hat der menschliche Jeshua sehr tief berührtDeswegeb war es natürlich für mich sehr viel einfacher, die Passagen zu schreiben, die Sananda mir diktierte, denn seine Energie ist mir vertraut. Doch auf den Seiten, die du gleich lesen wirst, stellt Jeshua sich ganz nah an deine Seite und erinnert in erster Linie für sich selbst, doch auch für dich, dass er nicht nur ein Halbgott mit für uns übernatürlich scheinenden Fähigkeiten war, sondern auch Mensch, und wie schmerzlich es für ihn ist, diese menschliche Seite auf der Erde nicht wirklich gelebt haben zu können. Dieses Menschsein möchte er an deiner Seite erfahren, wenn du seine Worte und seine Energie in dich aufnimmst. Ich danke Mara und Gaby vom Smaragd Verlag für ihre Geduld, denn sie mussten sehr lange auf die nächsten Passagen des Manuskripts warten, wenn Jeshua seine Gefühle in sich selbst integrieren wollte oder ich mich meiner Schreibunlust hingab, weil ich nicht wollte, dass er sich euch so zeigt, wie ich ihn erfahren durfte und wie er sich euch nun in den folgenden Zeilen offenbart. Heute, kurz vor der Vollendung von „In tiefer Demut und Hingabe“ ist mir klar: Ich war noch nicht bereit dazu, ihn in die Menschlichkeit zu entlassen, ich wollte seinen Status, weiter und besser, unser Vorbild zu sein, noch nicht loslassen. Doch er wählte den Untertitel bewusst, bevor wir überhaupt mit den ersten Sätzen begonnen hatten. Der Name Jesus, gemacht durch die Kirche, hat etwas Guruhaftes, Verehrenswertes. Das Bild, das Jeshua und Sananda in unseren Köpfen auslösen, ist ebenfalls geprägt von diesem „Überirdischen“, „Besonderen“. Jedes Wort wird gleich zum Pamphlet. Und doch: Er war Mensch, sein Leben war menschlich. Seine Gefühle waren menschlich, sein Leben bestand auch aus Essen, Trinken und alltäglichen Gefühlen.Seine Botschaft ist: Weg von dem Anhimmeln, weg von der Überperson. „Werdet wie die Kinder“ heißt, authentisch sein im Jetzt!Hat Jeshua mit Tatort Jesus 1 den Messias der Bibel, mit dem er gleichgesetzt wird, ins rechte Licht gerückt, so geht er auf den folgenden Seiten einen großen Schritt weiter. Er macht dir klar, dass er weder angebetet noch auf einen Thron gesetzt werden möchte. Er möchte dir ganz nahe sein, als dein dich urteilsfrei liebender Bruder, in einer Dimension, die wir nur noch nicht sehen können. Er möchte dir aufzeigen, dass er dich versteht, dich fühlt, wenn du ihn rufst, und bei dir ist, wenn du seine Ener-gie erfahren möchtest. Er möchte dir auch aufzeigen, dass du selbst großartig bist, und dir den Weg weisen, diese deine Größe in dein eigenes Leben zu integrieren. Als Kind liebte ich Jesus. Er war mein Licht auf dieser Erde, das mich mein Leben lang begleitete. Dann liebte ich Sananda. Als ich Tatort Jesus 1 mit ihm schrieb, liebte ich Jeshua, das Wesen, das gemeinsam mit Magdalena dieser Erde das Licht brachte und endlich aufräumte mit den Fehllehren, die so viele Menschen immer wieder in Verwirrung brachten. Heute liebe ich Jeshua, den Mann, der liebevoll, sanftmütig und voller Weichheit in all seiner Männlichkeit ist. Er hat nichts verloren durch sein „Coming out“. Im Gegenteil: Er ist mir heute so viel näher als zuvor und kann es auch für dich sein, wenn du dich deinen Gefühlen öffnest und seine Energie in dir fühlbar werden lässt. Das kann der Beginn einer neuen Heilphase in deinem Leben sein. So lege ich dir nun auch diese seine Worte an und in dein Herz, in der Gewissheit, dass wir noch tiefer in uns heil werden vom Schrecken der Inquisitionen, die bis heute nicht enden. Ich grüße und segne dich von Seele zu Seele in inniger Verbundenheit, die wir in Wahrheit alle sind.Eva-Maria, November 2009

Bbq Basics

Bbq Basics

Autor : Cornelia Schinharl
Geschlecht : Bücher, Kochen & Genießen, Kochen nach Art der Zubereitung,
lesen : 780
Herunterladen : 650
Dateigröße : 4.32 MB
Be My Guest

Be My Guest

Autor : Annabelle Knaur-Trauttmannsdorff,sophie Senger-Weiss
Geschlecht : Bücher, Kochen & Genießen, Allgemeines, Grundwissen & Lexika,
lesen : 858
Herunterladen : 715
Dateigröße : 4.75 MB